Tag-Archiv für 'nazis'

Rostock kaput!

Ein antifaschistischer Beitrag zum 70. Jahrestag des Luftangriffes auf die Hansestadt

Anlässlich des 70. Jahrestages der Luftangriffe auf Rostock beziehen auch wir als antifa_unlimited Stellung zu diesem Thema. Während Neonazis in aller Regelmäßigkeit bundesweit ihre Opferphantasien zur Schau tragen und sich auch die hiesige Naziszene jährlich in kleineren Gedenkaktionen versucht, widmet die Hansestadt in diesem Jahr dem historischen Ereignis unter anderem eine Veranstaltungsreihe unter dem Titel „Rostock in Trümmern“. Diese Thematik kann jedoch nicht isoliert betrachtet werden, sondern muss in ihrem historischen Kontext gestellt werden. Der folgende Beitrag zeigt, dass Rostock als eine der kriegswichtigen Rüstungsstädte im Dritten Reich eine weitaus größere Rolle im nationalsozialistischen Deutschland gespielt hat, als es die relativierende Haltung der Stadt und vor allem der Rostocker Naziszene versucht glaubhaft zu machen. Zwangsarbeit, Antisemitismus, und NS Terror waren auch in Rostock zuhause.

WEITER SAGEN:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • Tumblr

Im Fokus der Neonazis

Immer wieder werden in MV und auch anderswo Menschen von Neonazis bedroht, attackiert und eingeschüchtert. Doch wie kann man mit konkreten Bedrohungssituationen umgehen? Der Beratungsverein für Betroffene rechter Gewalt LOBBI hat eine Broschüre erstellt, die sich mit der Thematik beschäftigt und zum Handeln gegen rechte Einschüchterungen animieren soll.
Das Heft mit dem Titel „Im Fokus der Neonazis“ kann hier kostenfrei heruntergeladen werden.

WEITER SAGEN:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • Tumblr

Rostocker Neonazi als Security auf Warnemünder Woche

Die Warnemünder Woche bietet neben einer bundesweit bekannten Segelregatta auch ein vielfältiges kulturelles Rahmenprogramm. Neben zahlreichen Verkaufsständen und einem Pressezelt lokaler Zeitungen auf der Promenade gibt es auch eine Bühne am Leuchtturm, auf der allabendlich Bands für Unterhaltung sorgen. Zuständig für die Bühnensicherheit ist die Firma Exsiro. Einer der Mitarbeiter, die dies gewährleisten sollen, ist der aktive Neonazi Michael Fischer. „Wer wiederholt rechte Straftaten begeht und Menschen wegen ihrer Herkunft, politischen oder sexuellen Orientierung attackiert, darf nicht für den Schutz von Menschen eingesetzt werden.“, sagt dazu Frank Schönwald, Pressesprecher der Gruppe antifa unlimited. (mehr…)

WEITER SAGEN:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • Tumblr

1. Mai 2011, ein Termin für den Rotstift!

GREIFSWALD NAZIFREI
mehr dazu hier beim Bündnis: GREIFSWALD NAZIFREI

WEITER SAGEN:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • Tumblr

Rostocker Kampfsport-Event mit rechter Beteiligung

Siegfried Hille
„Fight Night“ Teilnehmer Siegfried Hille (grinsend zweite Reihe links), bei Neonazi-Demonstration (05.03.2011 Teterow)

Am 16.04. findet in der Allround Arena die Rostocker Fight Night statt. Unter den angekündigten Kämpfern ist auch der Rostocker Siegfried Hille. Der aktive Neonazi kämpfte bereits im Februar bei der Neubrandenburger Fight Night, die wegen rechter Kämpfer in die Kritik geraten war. Hilles Zugehörigkeit zur rechten Szene war damals nicht thematisiert worden. „Es ist äußerst bedenklich, wenn sich Neonazis ungestört im Ring präsentieren können.“, sagte Frank Schönwald, Pressesprecher der Gruppe antifa unlimited. (mehr…)

WEITER SAGEN:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • Tumblr

DD 2011 – Ein Blick auf Nazis aus M-V

dresden2011

Wie schon 2010 fand auch der diesjährige „Trauermarsch“ der Nazis ein desaströses Ende. Zahlreiche Blockaden, entschlossene antifaschistische Intervention und nicht zuletzt die mangelnde Koordination von Polizei und Nazis ließ das geplante Nazigroßevent, anlässlich der Bombardierung Dresdens, zum Trauerspiel werden. Die neugewählte Taktik der Nazis an mehreren Orten im Dresdner Stadtgebiet gleichzeitig aufzumarschieren brachte nicht den erhofften Erfolg, sondern endete in Polizeikesseln und einer baldigen Heimfahrt, sofern dies den Nazis noch möglich war. (mehr…)

WEITER SAGEN:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • Tumblr

Dresden 2011

Mv goes Dresden!
http://westhavelland.files.wordpress.com/2010/02/2010-02-13-dd-n-013.jpg
(Bild via: Antifa Westhavelland)

Wir möchten an dieser Stelle auf die Mobiseite
www.MV.dresden-nazifrei.com
und auf die Mobilisierungsveranstaltung am 31. Januar um 19:00 Uhr
( Cafe Median | Niklotstraße 5 | Rostock ) hinweisen.

Wir sehen uns in Dresden!

WEITER SAGEN:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • Tumblr