Tag-Archiv für 'greifswald'

Zieht euch warm an!


Am 10.12.2011 findet in Greifswald eine Antifa-Demo statt, die auf Nazigewalt in der Universitäts- und Hansestadt aufmerksam zu machen. So gab es Brandanschläge auf zwei alternative Wohnprojekte und einen bewaffneten Überfall auf einen Jugendlichen, der anschließend auf der Intensivstation behandelt werden musste. Wir haben keine Lust mehr tatenlos zuzusehen.
Kommt alle am 10. Dezember 2011 nach Greifswald. Lasst uns den Nazis einen unvergesslichen Tag bereiten und offensiv für linke Freiräume eintreten. Greifswald ist und bleibt antifaschistisch!

Null Toleranz für Nazis – Fight Back!
Greifswald | Südbahnhof | 10.12.2011 | 13 Uhr

WEITER SAGEN:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • Tumblr

urgent message: Naziaufmarsch in Greifswald

In der gestrigen Nacht ist in Greifswald zu einem weiteren Naziüberfall gekommen. Eine Gruppe von etwa 25 Neonazis die im Stadtgebiet NPD-Plakate anbrachte, verprügelte zwei Personen. Einer der Betroffenen musste in ein Krankenhaus. Mehr Informationen hier.
Nichtsdestotrotz oder sogar gerade deswegen rufen die Neonazis am kommenden Samstag zu einer Kundgebung im Greifswalder Plattenbaugebiet Schönwalde II auf. Lasst euch das nicht gefallen und werdet aktiv gegen den Naziterror!

Achtet auf Ankündigungen! Alerta Antifascista!

WEITER SAGEN:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • Tumblr

1. Mai 2011, ein Termin für den Rotstift!

GREIFSWALD NAZIFREI
mehr dazu hier beim Bündnis: GREIFSWALD NAZIFREI

WEITER SAGEN:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • Tumblr

Saufen, Schlagen, Seilschaften – Zur Kritik des Verbindungs(un)wesens

http://www.deutsches-filminstitut.de/caligari2006/pics/Untertan-01.jpg

Vernstaltungstip!
„Burschenschaften, Corps und andere Studentenverbindungen sind nicht dasselbe, teilen aber eine verhängnisvolle Geschichte, die durch Nationalismus, Militarismus, eine elitäre Gesellschaftsvorstellung und Antisemitismus geprägt ist. Auch an der Universität Rostock sind diverse Verbindungen und neuerdings sogar eine Damenschaft aktiv…“

Dienstag, 11. Januar 2011, Rostock, 19.00 Uhr, Bildungskeller, Campus Ulmenstraße 69, Keller Haus 3
Veranstalter/innen: Hochschulgruppe der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) an der Universität Rostock, VVN-BdA, AG Bildungskeller.
mehr hier

Mitwoch 12.Januar 2011, Greifswald, 19.30 Uhr, Geographenkeller, Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 16
Veranstalter/innen: Gewerkschaftliche Hochschulgruppe „DGB Campus Greifswald“, Studentenclub Geographenkeller e.V.
mehr hier

WEITER SAGEN:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • Tumblr

Nazis schottern in Greifswald!

Der Castor kommt nach Greifswald, der Protest auch und da es um Vorpommern geht, sind die Nazis ebenfalls nicht weit. Um dem Auftreten von Neonazis und rechten Heimatschützer_innen konsequent zu begegnen, wird am Dienstag, dem 14. Dezember, eine Antifa-Demonstration in Greifswald stattfinden. Los geht’s um 20 Uhr am Hauptbahnhof – kommt zahlreich, seid laut!

WEITER SAGEN:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • Tumblr

Nichts und niemand ist vergessen!

Ein Redebeitrag der antifa_unlimited

download as pdf-file

Zum zehnten Mal jähren sich in diesem Jahr die Morde an den Greifswalder Obdachlosen Klaus-Dieter Gerecke und Eckard Rütz. Erstmals versuchten Neonazis in den letzten Tagen in den öffentlichen Erinnerungsdiskurs zu intervenieren und das Gedenken für sich zu instrumentalisieren. Die örtliche Nazigruppierung legte einen Kranz nieder und auf einschlägig bekannten Neonaziwebseiten wurde zum Gedenken an die Obdachlosenmorde aufgerufen. Warum Neonazis bei diesem Anlass nichts zu suchen haben, was hinter ihren Parolen zum Gedenken steckt und warum die Ursachen der Morde in der Verfasstheit dieser Gesellschaft liegen… (mehr…)

WEITER SAGEN:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • Tumblr

Bericht zur Gedenkdemonstration des Bündnisses „Schon Vergessen?“ in Greifswald


Am 25. November 2000 ermordeten Neonazis den obdachlosen Eckard Rütz an der Greifswalder Mensa. Bereits am Donnerstag, dem 10. Todestage Rütz‘, versammelten sich rund 80 Personen an dem Gedenkstein neben der Mensa zu einer Gedenkkundgebung des antifaschistischen Bündnisses „Schon Vergessen“, das seit 2007 für eine aktive und kritische Gedenkkutur in Greifswald eintritt.
(mehr…)

WEITER SAGEN:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • Tumblr